Eine Freundschaft, die auf vier Tatzen beginnt ...

Blog

Hier erzählt einkleiner Teddy, wie er mit seinem menschlichen Freund den Alltag meistert.
Erst einmal tief durchatmen
Heidi am 01.01.2019 um 16:52 (UTC)
 Hallo, ich bin's wieder. Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gekommen. Mir geht es immer noch mies, aber na ja, was soll's. Schließlich bin ich auch froh, dass der Besuch schlicht und ergreifend weg ist und blicken braucht er sich nicht mehr lassen. Ich nenne bewusst keine Namen, da mir, auch wenn Leute scheiße zu mir waren, der Datenschutz am Herzen liegt. Schließlich hat jeder ein Recht darauf, seine Einwilligung zur Freigabe der Daten zu geben. Nun, auch Freundschaft ist nicht mehr drinnen, da ich glücklicherweise feststellen muss, dass mir solche Personen nicht gut tun. Erst meckern über alles und jeden und dann selbst n ichts auf die Reihe kriegen, solche Leute habe ich "ganz gern". Nun, ihr wisst jetzt, dass ich erst mal Frust ablassen musste.

In einem Forum hab ich erzählt, dass es momentan mir nicht so gut geht und ich erst dann mich so richtig auskotze, wenn der Besuch weg ist und das er es nicht mitliest. Dann antwortete eine, dass sie gespannt ist, was sie da zu hören kriegt und geschrieben habe ich dann folgenden Text:

So, jetzt ist er weg und hoffentlich bald im Zug. Ich hatte jemanden über fb kennengelernt gehabt, wir hatten geschrieben und telefoniert. Nun, da wir uns halt näher kennenlernen wollten hab ich ihn zu mir eingeladen, weil wir beide Gefühle füreinander hatten. Der erste und der zweite tag lief ganz ok. Nun, dann sagt er mir, dass er keine Gefühle für mich empfinden würde usw... und dass man bestimmte Erkrankunken psychischer Natur nicht beim Schreiben erkennen würde. Nun, da war ich die letzten Tage total getriggert... Und ohne Rücksicht auf mich zu nehmen, hatte er gleich eine neue am Start. Und leute, glaubt mir, ich bin so froh, dass er weg ist, der behauptet ja ich sei faul... nun, das stimmt in den punkten nicht, wenn er sich komplett alleine versorgen müsste, er würde das überhaupt nicht auf die Reihe kriegen, sich selber was zu essen kochen ect. Nun muss ich auch noch anmerken, dass wir beide blind sind und ich wenigstens versuche, mit meiner Behinderung so viel wie möglich selbstständig zu erledigen. Dass man in manchen Punkten Hilfe braucht ist ja klar, aber zu meinen Eltern gehen und dort zu essen, das kann ich auch, denn dann kann ich gleich bei meinen Eltern wohnen. Aber da ich nun nicht so bin und meinen eigenen Weg gehen möchte, wo ich auch im Hinterkopf hab, dass meine Eltern nicht mehr sein werden, wird er dann auf der Strecke bleiben, das kann ich euch versichern.

Leute, es tut so gut sich auszukotzen und einfach mal frust ablassen! Es ging sogar so weit, dass ich nichts mehr essen kann. Wenn ich mir heute überlegen würde Essen zu bestellen oder mir etwas zu kochen, wird mir regelrecht schlecht und ich möchte auch wieder normal essen können. Dazu kommt noch, dass ich so Probleme auf Arbeit habe, dass ich ernsthaft dabei bin zu kündigen... Es ist momentan einfach alles zu viel und da wundert es dann keinen, dass ich nichts mehr essen mag. Obwohl ich auch nicht gerade die Schlankste bin und eigentlich gerne das Essen genieße, momentan geht es einfach nicht mehr.

Sorry, dass es heute recht viel geworden ist, aber wie gesagt, auch da achte ich sehr auf Datenschutz...
Nun, lasst es euch noch den Rest des Tages gut gehen und man liest sich wieder, mit hoffentlich besseren Laune und einer hoffentlich positiveren Zukunft.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Heidi am 31.12.2018 um 17:22 (UTC)
 Hallo, die Teddys und ich wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lasst es krachen, aber bitte passt auf euch auf. Mein Kumpel und ich haben Burger bestellt und essen dann in ruhe. Dann muss ich noch den Vogelkäfig abdecken. Die Vögel sollen sich ja von den Knaller nicht erschreckt werden.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Entschlossenheit
Heidi am 30.12.2018 um 12:57 (UTC)
 Hallo,
das Treffen hat bisher ergeben, dass Freundschaft doch die bessere Option ist. Als es klar wurde, war ich völlig fertig mit den Nerven, aber so langsam geht es wieder. Die Pakete sind auch alle angekommen, aber erst am Dienstag aktuallisiere ich alles in Ruhe. Ansonsten ist nicht viel los. Nun ist es Zeit, dass ich erst mal wieder zu mir finde und das kann auch etwas dauern, ich lasse schon etwas von mir hören.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Nervosität lässt grüßen
Heidi am 26.12.2018 um 12:29 (UTC)
 Hallo, bin momentan total nervös. Nun, es hängt nicht nur mit den Paketen zusammen, sondern auch noch, dass ich mich frisch verliebt hab. Es ist dann das erste Mal, dass wir uns sehen und ich bin gespannt, wie das ablaufen wird.

Ansonsten gibt es nicht weiter viel uzu erzählen, außer, dass meine Wellensittiche mir wie immer auf der Nase herumtanzen und einen Lärm für 12 veranstalten, obwohl ich nur drei habe. Oft wecken sie mich mit ihrem Geschimpfe und ich frage mich die ganze Zeit, was sie denn gitte wollen? Ich weiß es bisher nicht, also von dem her dürfte es früher oder später kein Problem sein, herauszufinden was los ist. Ich hab auch jedes Problem mit ihnen gemeistert.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Frohe Weihnachten!
Heidi am 24.12.2018 um 20:59 (UTC)
 Wir wünschen euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Geplant sind im neuen Jahr auch Hintergrundinfos, Geschenk-Produkte, die man sich auf Steiff.com bestellen kann und weiterhin das Tagebuch. Auch die Steckbriefe werden aktualisiert, da bis dahin noch mehr Bewohner eingezogen sind. Ichb hoffe, dass ich nach der bescheidenen Aktion weiterhin das Premium Paket nutzen kann, denn dann ist Übersichtlichkeit und andere Vorteile nicht nur für euch, sondern auch für mich garantiert.

Ich kann euch verraten, wer demnächst einzieht: Die Teddybären Lotte und Fynn und das Frettchen Ferri. Ansonsten ist ein kleiner Mohair-Bär eingetroffen und Molly hat sich auch im Bett bequem gemacht. Die Anderen kkennt ihr bereits alle.

Überraschung: Keiner der Bären hat sich bisher nicht getraut etwas im neuen Blog zu schreiben, also wundert euch nicht, wenn bisher nur von mir was kam.
Futtert auch nicht allzu viel, sonst könnt ihr euch nach den Weihnachtsfeiertagen nicht mehr rühren.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Endlich da!
Heidi am 20.12.2018 um 20:42 (UTC)
 Nach und nach kamen alle bestellten Pakete an, bis auf das Wellensittichfutter, aber meinetwegen können die sich Zeit lassen, denn ich hab noch knapp 7,5 kg. Heute war ich mit den Nerven so am Ende, dass ich schir zusammengebrochen bin. Hausarzt schreibt mich prompt bis morgen krank, denn so gewisse Zustände an so manchem Arbeitsplatz... Darüber spricht niemand gern. Außerdem bin ich eh erst mal froh, wenn Weihnachten vor der Tür steht. Einerseits freue ich mich, aber auf der anderen Seite freue ich mich auch wieder nicht, denn irgendwie... Ich habe ein ungutes Gefühl. Auch wenn ich mit einem Arbeitskollegen feiere, habe ich dennoch Angst. Irgendwie habe ich auch oft das Gefühl fehl am Platze zu sein. Während ich so darüber nachdenke, fällt mir auf, dass einige Dinge sich im Bezug der Problematik auch im Bezug auf den alten Arbeitsplatz entstanden sich wiederholen. Nutr habe ich deutlich mehr geschluckt als sonst in meinem Leben. Nun, jetzt kann ich die Frage, wenn sie mir einmal gestellt würde konkret beantworten. Hätte ich die Wahl zwischen einer Behindertenwerkstätte und der Arbeitslosigkeit, würde ich, nachdem ich in beiden Werkstätten das Systhem durchschaut hab, lieber die Arbeitslosigkeit vorziehen. Das soll nicht so rüberkommen, als wär ich ein Sozialschmarotzer, aber das was ich erlebt habe wwünsche ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind, denn das was ich erlebt habe, lässt einen kaputt gehen.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5 Weiter -> 




Kommentar von Christian , 27.01.2019 um 16:51 (UTC):
Hallo, jetzt möchte ich aber schon mal was dazu schreiben. Es tut mir wirklich sehr leid dass das so gelaufen ist, aber andererseits sei doch froh das es rechtzeitig passiert ist bevor noch mehr passiert ist. Aber ist es deswegen jetzt trotzdem nötig dass wir gleich überhaupt nichts mehr voneinander wissen müssen? Wir haben uns doch grundsätzlich gut verstanden und nur weil eine Beziehung meiner Meinung nach vielleicht nicht das richtige ist bedeutet das nicht das ich dich nicht gerne als gute Freundin in mein Leben behalten würde. Denk mal drüber nach. Würde mich echt freuen wenn du dich mal wieder meldest. Liebe Grüße,


Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

© Teddy Sunny 2020
Insgesamt waren schon 2945 Besucher hier.
Besucher heute: 8