Teddy-Sunny.de,  
 
  Blog 10.08.2020 02:09 (UTC)
   
 
Hier erzählt ein kleiner Teddy, wie er mit seinem menschlichen Freund den Alltag meistert.
Aktuelles
Heidi am 04.06.2020 um 14:05 (UTC)
 Hallo zusammen,
die Corona-Kriese hat nun meinen Tagesrhythmus völlig durcheinander gebracht. Ich bin zwar müde, aber nur, weil ich jetzt vor kurzem aufgewacht bin. Ich trinke mittlerweile einen riesen Becher Kaffee und frage mich, wann ich wieder antreten muss. Von der Arbeit erfährt man auch nichts, denn: "Die Obrigkeit hat noch nichts gesagt." Tja, den Link von der Website, wo ich die News ablesen kann habe ich auch komplett verlegt. Mit dem Welli-Buch bin ich auch noch nicht weiter gekommen. Ich sollte mal wirklich anfangen. Meine Piepmätze genießen es gerade, dass sie den Staubsauger überstanden haben. Jeden Donnerstag ist es das gleiche Spiel: Reinigungskraft kommt, saugt durch, Wellis schimpfen. Ich glaube, sie sind froh, wenn sie wieder weg ist, obwohl sie die Kleinen auch lieb hat. Aber mir fällt am ehesten auf, wenn ihnen irgendetwas fehlt. Auch das Niesen hat sich gelegt. Ich bin so froh. Das reicht auch langsam, denn der Tierarzt hat genug gekostet. Nächsten Monat kommt ja wieder Geld rein. Jetzt müsste bald der Lohn und das Kindergeld eintrudeln, knapp 400,00 € mehr auf dem Konto, was die Tierarztkosten wieder komplett reinholt. Ich glaube, ich sollte noch ein paar Infos reinstellen, was die Wellihaltungbetrifft, das mache ich auch ganz gerne. Momentan ist es so, dass Sunny völlig in den Hintergrund rückt. Wann er wieder Focus wird kann ich noch nicht sagen, denn momentan ist es so, dass er gerade nicht viel erzählen möchte. Es ist sehr komisch, denn oft sagt er, dass ich mich mehr um meine Gefiederten kümmern soll. Ich glaube, ich nehme ihn morgen mit zu den Pferden. Hoffentlich kommt der kleine Bär wieder aus sich raus und erzählt. Auch am Stall hat sich einiges verändert, aber morgen mehr.
So, ich hoffe, dass trotz alledem, dass ich so selten schreibe, meine treuen Leser halten kann.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Nachuntersuchungen
Heidi am 26.05.2020 um 20:56 (UTC)
 Hallo zusammen,
heute stand der 2. Tierarztbesuch an und ich muss sagen, meinen Piepsern geht es so gut wie wieder prächtig. Bei Jacky muss noch das Hormon wirken, aber ansonsten ist alles gut. Auch, dass Jacky ein Hahn ist, wurde mir dann erst richtig klar, als die Tierärztin mir klar gemacht hat, dass Julia immer meckert ohne Ende, aber das war eh klar, dass das ne Bix ist, hab beim Kauf schon gemerkt, dass der weiße Vogel ständig am Schimpfen war. Nun, Jacky ist eher ein ruhiger Geselle, ist verfressen und schlägt sich ständig den Bauch voll. Trotzdem sind Beide im Normalgewicht. Tja, nun stellt sich heraus, dass ich doch ein Pärchen habe. In Zukunft von der Geschlechtsbestimmung kann ich auf mein Gefühl vom Charakter verlassen, denn das ist wirklich am Einfachsten.

Morgen habe ich noch einen Termin, aber da muss ich selbst hin, meine Wellis dürfen zu Hause bleiben und sich dann den Bauch mit Erdbeere vollschlagen.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Besuch beim Tierarzt
Heidi am 21.05.2020 um 17:12 (UTC)
 Hallo zusammen,
Bisher ist viel Zeit vergangen, fast ein Monat, indem auch wieder jede Menge passiert ist. Ich konnte endlich wieder zu den Pferden und letzten Freitag durfte ich mit meinen Gefiederten zum Tierarzt. Jacky niest immer wieder komisch und bis jetzt konnte keiner sow eirklich dem Niesen auf den Grund gehen, denn kaum beim Tierarzt hört der Mist auf einmal auf. Dabei hätte ich zu gerne gewusst, was los war/ist. Dem Tierarzt sind auch noch andere Dinge aufgefallen

  • Geschwollene Wachshaut, worauf ein Röntgen gemacht wurde und der Befund vom Knochen nicht so ausgeprägt war, wie gedacht.

  • Beim Kropfabstrich wurden stäbchenförmige bakterien festgestellt und ganz nebenbei konnte man im Röntgen auch erkennen, dass der Kropf aufgegast war.

  • Es wurde ein Blutbild gemacht. Dabei war eine sehr hohe Gerinnung festzustellen und die Leberwerte sind Top! Auch der Kaliumwert ist höher, worauf der Tierarzt auf die höhere Gerinnung zurückführt.


Außerdem habe ich gleich ein Buch mitgenommen, zur Basics der Wellihaltung. Am Ende ging ich mit einem Buch reicher, aber mit 307,00 € ärmer aus der Tierarztpraxis. Ein Medikament habe ich auch noch mitbekommen, ein Brobiotikmedikament, welches ich ins Futter mischen soll. Die Dosierung bei einem Welli ist sehr schwer, weil man das Gefühl hat, Staubkörner zählen zu müssen. Eine Priese pro Tag ins Futter. Wer es sich nicht ganz vorstellen kann: Wer schon mal Essen sehr, sehr vorsichtig salzen musste, weiß wovon ich spreche. Nächste Woche muss ich wieder zum Tierarzt, um nachsehen zu lassen, ob sich langsam alles verheilt oder ob es verheilt ist. Das Medikament muss ich auch im Kühlschrank lagern, meine Güte, gut, dass ich gegangen bin, sonst wäre weiß Gott was passiert. Es reicht, was ich letztes Jahr erlebt habe.
Nun, jetzt muss ich langsam das Futter für meine Sittiche vorbereiten, sonst fangen sie morgen das Schimpfen an, wenn sie nichts zu Fressen kriegen.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

Ostern - mal anders
Heidi am 13.04.2020 um 20:55 (UTC)
 Hallo zusammen,
bei mir ist der Osterhase noch nicht vorbei gehoppelt, kann ich verstehen bei Corona. Auch in der Zwischenzeit ist nicht viel passiert. Sunny und ich lassen es uns gut gehen und genießen die Zeit, wo wir mehr oder weniger nicht raus dürfen. Es ist immer wieder schön, wenn man einfach mal Zeit für sich hat und einfach alles genießt, was geht. Eines kann ich irgendwann garantiert nicht mehr sehen und das ist Schokopudding. Mir ist beim Kochen ein Missgeschick passiert, was sich nicht ganz so leicht erklären lässt, hab aber lustigerweise Fotos gemacht. Ansonsten habe ich angefangen, mein Handy auszumisten. Ich muss nur noch einige Audiodateien von meinem Gerät ziehen und dann bin ich soweit fertig. Ich stelle immer wieder fest, dass die Tage irgendwann doch recht zäh werden und die Struktur so langsam flöten geht, aber anscheinend macht mir das weniger aus, als andere es vermuten würden. Jetzt könnte ich schon wieder schlämmen, lasse es aber erst wieder. Obwohl ich nicht allzu viel Osterzeug zum Naschen hatte, nämlich gar keines, werde ich morgen losziehen. Der eine oder andere Hase wird mit Sicherheit drin sein. Ich bin dann gespannt, was dann die nächsten Tage passiert, gebe aber bescheid, sobald ich Neues weiß.
Ganz liebe Grüße
Heidi
Das Foto nach der Kathastrope

Das Foto nach einer ordentlichen Dusche.
 
Kommentar von Martin, 13.05.2020 um 00:34 (UTC):
Hey, dann hoffe ich, dass du die anderen Tage nach Ostern gut verlebt hast und gut in den Mai gekommen bist. Schön, dass du nach längerem wieder im Blog schreibst.


Wirre Gedanken
Heidi am 31.03.2020 um 21:05 (UTC)
 Hallo zusammen,
Sunny ist mittlerweile eingeschlafen, während ich noch total wach bin und mir jetzt sinnlose Gedanken mache. Nun, das Coronavirus hält alle immer noch in Atem und ich weiß nicht, wie lange, vorausgesetzt der 20. April ist vorbei, die Ausgangsbeschränkung immer noch dauert. Nun, ich bin zwar einerseits froh, aber auf der anderen Seite würde ich gerne wieder zu den Pferden, mit anderen Leuten was machen und einfach mal in die Stadt, Bummeln und Einkaufen gehen und beim Italiener was Leckeres essen. Manchmal denke ich echt langsam, dass mir die Decke auf den Kopf fällt. Aber irgendetwas finde ich immer zu tun. So langsam habe ich das Gefühl, dass ich in Highscores höher kletter als ob es normal gewesen wäre. Dumm ist manchmal nur, wenn man die halbe Zeit in Online-Spielen verbringt. Heute habe ich erneut ein paar Wildsamen ausgesäht, die anderen habe ich so gut wie ertränkt. Ich bin echt gespannt, ob aus denen was wird. So lange müssen meine gefiederten Freunde im Käfig bleiben. Außerdem hat das Katzengras wieder genug Zeit, zu wachsen. Ist schon fast alles ziemlich abgegrast. Nun, dass die Käfigtüren zu sind gefällt meinen piepmätzen nicht so, aber sie werden mit Sicherheit nächste oder übernächste Woche raus dürfen. Außerdem ist diese Woche desinfektionswoche, das heißt, alles wird gründlich sauber gemacht und desinfiziert. Ich muss das tun, da ich in einem Haus wohne, wo überwiegend ältere Menschen wohnen und die kein so gutes Emmunsystem haben und bevor ich die Viren/bakterien/Keimschleuder bin, soll besser jemand Anderes den Posten übernehmen. Gibt genug bei mir, die das fertig bringen bzw. fertig gebracht haben. Ich möchte nicht wissen, wie die Betreuer das ausgehalten haben. Nun, ich war nicht diejenige, die verdorbenes Fleisch, verschimmeltes Gemüse ect verarbeitet hat, sondern es war eine andere Person. Bei mir müsste man eher Sorgen haben, dass mein Arpartment wie eine Wüste aussieht, so viel Sand wie ich da habe. Zweimal im Jahr ist auch die Mauser da, ob ich es will oder nicht. Ansonsten ist alles soweit gut, genieße noch das Dasein und hoffe, dass sich bald irgendetwas ändert. Vielleicht sollte ich ganz komische Sachen tun, damit ich noch mehr Aufmerksamlkeit errege als ohnehin schon.
Ganz liebe Grüße
Heidi und Sunny ♥
 

Seltsam ...
Heidi am 27.03.2020 um 20:02 (UTC)
 Hallo zusammen,
habe mich seit fast einem Jahr nicht mehr gemeldet. Nebenzu hat es wieder mal einige Probleme gegeben, d9e sich endlich gelöst haben. Ich bin so froh, dass coronabedingt zu Hause bleiben kann und mich keiner nervt. Sunny geht es soweit gut. Er hat einiges miterlebenn dürfen. den Steiff-Sommer letztes Jahr hat er nicht mitbekommen und das war auch schade. Auch wellensittichtechnisch hat sich einiges verändert. Romeo musste von uns gehen, dafür hab ich immer noch zwei sehr quatschendde Wellensittich-Damen, die immer wieder ihre berühmten fünf Minuten haben. Fliegen wie bekloppt im Kreis, zu den Getränkekisten und wieder zurück. Was hab ich da bloß falsch gemacht? Ich weiß es nicht. Jedenfalls können sie auch gut und gerne Krach für zehn machen, insbesondere dann, wenn ich noch so richtig verschlafen bin. Es ist nur zu gut, dass Sunny so tief schlafen kann und mich nicht mit seinem Geschimpfe weckt. Jetzt hab ich jede menge Zeit und kann die Dinge tun, die ich schon immer mal tun wollte. Dabei stellt sich mir eine Frage: Wieso hamstern Leute mittlerweile Hefe? Von Nudeln und Klopapier mal ganz abgesehen. Ich weiß, dass das Coronavirus ausgebrochen ist, aber das ist noch lange keine Apokalypse ... Außerdem: Man kann immer noch Einkaufen gehen, es ist ja keine Ausgangssperre, sondern eine Ausgangsbeschränkung. Ich will endlich Ciabatta backen, es wenigstens einmal ausprobieren und nun wird mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Nun, ich werde sehen, ob ich morgen endlich mal Hefe kriege.
Ganz liebe Grüße
Heidi
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6 Weiter -> 




Kommentar von Christian , 27.01.2019 um 16:51 (UTC):
Hallo, jetzt möchte ich aber schon mal was dazu schreiben. Es tut mir wirklich sehr leid dass das so gelaufen ist, aber andererseits sei doch froh das es rechtzeitig passiert ist bevor noch mehr passiert ist. Aber ist es deswegen jetzt trotzdem nötig dass wir gleich überhaupt nichts mehr voneinander wissen müssen? Wir haben uns doch grundsätzlich gut verstanden und nur weil eine Beziehung meiner Meinung nach vielleicht nicht das richtige ist bedeutet das nicht das ich dich nicht gerne als gute Freundin in mein Leben behalten würde. Denk mal drüber nach. Würde mich echt freuen wenn du dich mal wieder meldest. Liebe Grüße,


Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
 
 
 
 
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!